mediX Gesundheitsdossiers

Bei mediX bern erhalten Sie wertvolle Informationen zu zahlreichen Gesundheitsthemen. mediX bern stellt Ihnen Gesundheitsdossiers zur Verfügung, die verschiedene Gesundheitsthemen verständlich darstellen.

Für Patienten sind die Gesundheitsdossiers eine hilfreiche und kostenfreie Unterlage um komplexe Gesundheitsprobleme zu verstehen und Hilfe zur Selbsthilfe zu erhalten.

Für Ärzte sind die Gesundheitsdossiers eine hervorragende Unterstützung bei der Patienteninformation.

  • Imp­fun­gen für Kin­der und Ju­gend­li­che

  • Nah­rungs­mit­te­lun­ver­träg­lich­kei­ten

  • Mü­dig­keit

  • De­pres­sio­nen

  • Se­xu­ell über­trag­ba­re In­fek­tio­nen

  • De­menz

  • Be­we­gung ist ge­sund

  • Check-up bei Er­wach­se­nen

  • Emp­fäng­nis­ver­hü­tung

  • Er­näh­rung

  • Häu­fi­ge Ge­sund­heits­stö­run­gen

  • Kopf­schmer­zen

  • Früh­er­ken­nung von Brust­krebs

  • Os­teo­po­ro­se

  • Pa­ti­en­ten haben Rech­te

  • Pro­sta­ta­ver­grös­se­rung

  • Rei­se­me­di­zin

  • Rheu­ma

  • Akute Rücken­schmer­zen

  • Schlaf und Schlaf­stö­run­gen

Imp­fun­gen für Kin­der und Ju­gend­li­che

Wirksamer Schutz vor schweren Krankheiten

Impfungen gehören zu den wirksamsten Schutzmassnahmen in der neueren Geschichte der Medizin. Viele schwere Krankheiten sind heute praktisch verschwunden. Dies nützt dem Einzelnen, aber auch der Gesamtbevölkerung.

PDF herunterladen

Nah­rungs­mit­te­lun­ver­träg­lich­kei­ten

Viele Menschen vertragen bestimmte Nahrungsmittel nicht, sie reagieren mit Hautirritationen, Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und anderen Symptomen. ln diesem Gesundheitsdossier erfahren Sie, welche Ursachen dahinterstecken können, wie man eine Nahrungsmittelunverträglichkeit erkennt und welche Möglichkeiten der Behandung es gibt.

PDF herunterladen

Video abspielen

Mü­dig­keit

Müdigkeit ist eine natürliche Reaktion des Körpers. Sie signalisiert uns, dass wir Ruhe, Erholung oder Schlaf brauchen. Manchmal kann Müdigkeit jedoch auch Zeichen einer Erkrankung sein. Wenn Sie sich anders als früher ohne grössere Anstrengung ständig müde und abgeschlagen und dadurch ihren alltäglichen Aufgaben nicht mehr gewachsen fühlen, ist es ratsam, dass Sie sich für eine Abklärung an Ihren Hausarzt wenden.

PDF herunterladen

De­pres­sio­nen

Depressionen sind eine häufige und ernstzunehmende, manchmal sogar lebensbedrohliche Krankheit. Trotzdem wird das Seelenleiden oft noch verkannt oder versteckt – aus Schuld, Scham oder Unwissenheit. In diesem Gesundheitsdossier erfahren Sie, wie sich eine Depression äussert und welche Behandlungen es gibt, sie zu überwinden.

PDF herunterladen

Se­xu­ell über­trag­ba­re In­fek­tio­nen

Wie man sich schützt und was bei einer Ansteckung zu tun ist

Sexuell übertragbare Infektionen sind in der Schweiz wieder auf dem Vormarsch. Die meisten von ihnen sind heilbar oder gut behandelbar. Voraussetzung ist aber, dass man bei entsprechenden Symptomen seinen Arzt oder seine Ärztin aufsucht. besonders wichtig: Wer die Safer-Sex-Regeln beachtet, kann sich vor einer Ansteckung schützen.

PDF herunterladen

De­menz

Ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige

Welche Symptome können auf eine Demenz hindeuten, wie wird eine Demenz diagnostiziert, wie ist der Krankheitsverlauf, wo können Betroffene und ihre Angehörigen Unterstützung erfahren und was können sie selbst tun? Unser Gesundheitsdossier gibt Ihnen Antworten auf diese Fragen.

PDF herunterladen

Video abspielen

Be­we­gung ist ge­sund

Wie Sie Ihren Körper in Schwung halten können

Regelmässige Bewegung hat viele positive Wirkungen auf unsere körperliche und seelische Gesundheit. Sie hilft Stress abzubauen, Depressionen vorzubeugen oder die Heilung bei Depression zu fördern. Bewegung hilft uns aber auch, das Körpergewicht unter Kontrolle und den Kreislauf fit zu halten. Nicht zuletzt kann sie Rückenschmerzen und Osteoporose vorbeugen sowie den Blutdruck und erhöhte Blutzucker- und Cholesterinspiegel senken. Wie sie richtig in Bewegung bleiben, zeigt dieses Gesundheitsdossier.

PDF herunterladen

Check-up bei Er­wach­se­nen

Welche Vorsorgeuntersuchungen brauchen Sie wirklich?

Viele Patientinnen und Patienten wünschen einen check up in der Sprechstunde. Aber welche Untersuchungen sind überhaupt sinnvoll und was darf man sich von ihnen überhaupt erwarten? Für Menschen, die zu einer Risikogruppe gehören, gelten jedenfalls andere Empfehlungen als für gesunde Männer und Frauen ohne Beschwerden.

PDF herunterladen

Emp­fäng­nis­ver­hü­tung

Was Sie schon immer wissen wollten

Verhüten heisst nicht nur «Empfängnisverhütung». Verhüten heisst auch seine Familie, sein Leben planen. Es gibt eine ganze Reihe von Verhütungsmethoden. Hier erfahren Sie, wie sie funktionieren, wie sicher sie sind und welche Vorteile und Nachteile sie haben.

PDF herunterladen

Er­näh­rung

Gesundheit geht durch den Magen

Bei bestimmten Erkrankungen kann die richtige Ernährung dabei helfen, Symptome zu lindern, eine medikamentöse Behandlung zu unterstützen oder diese gar überflüssig zu machen. Wir haben einige Ernährungstipps für Sie zusammengestellt.

PDF herunterladen

Häu­fi­ge Ge­sund­heits­stö­run­gen

Was Sie dagegen tun können

Kleinere Gesundheitsstörungen lassen sich oft ohne Arztbesuch kurieren. In diesem Gesundheitsdossier haben wir die wichtigsten Selbsthilfemassnahmen für verschiedene gesundheitliche Probleme zusammengestellt. Ausserdem finden Sie die wichtigsten Hinweise, bei welchen Anzeichen Sie zum Arzt gehen sollten, und eine Checkliste für Ihre Hausapotheke.

PDF herunterladen

Kopf­schmer­zen

Was Sie dagegen tun können

Fast alle Menschen leiden ab und zu unter Kopfschmerzen, die meisten unter Spannungskopfschmerzen oder Migräne. Kopfschmerzen sind nicht einfach Schicksal: Man kann sie erfolgreich behandeln und den Anfällen vorbeugen.

PDF herunterladen

Video abspielen

Früh­er­ken­nung von Brust­krebs

Nutzen und Schaden des Mammografie-Screenings

Viele Frauen haben Angst, eines Tages an Brustkrebs zu erkranken. Bei Frauen ab 50 kann durch eine regelmässige Röntgenuntersuchung der Brust, das Mammografie-Screening, ein Brustkrebs in einem frühen Stadium entdeckt und behandelt werden. Die Brustkrebs-Früherkennung kann einzelnen Frauen das Leben retten, sie birgt aber auch einige Nachteile und Risiken. Wir beleuchten das Für und Wider, damit Sie eine informierte Entscheidung darüber treffen können, ob Sie am Mammografie-Screening teilnehmen möchten oder nicht.

PDF herunterladen

Os­teo­po­ro­se

Was Sie dagegen tun können

Viele Menschen, vor allem Frauen, fürchten sich, im Alter an Osteoporose (Knochenschwund) zu erkranken. Sie haben das Bild der nach vorn gebückten älteren Frau vor Augen oder sie kennen jemanden, der nach einem Oberschenkelhalsbruch nicht mehr auf die Beine kam und pflegebedürftig wurde. Osteoporose trifft aber nicht jede Frau und für diejenigen, die gefährdet sind, gibt es Möglichkeiten vorzubeugen.

PDF herunterladen

Pa­ti­en­ten haben Rech­te

Sie haben aber auch Pflichten

Jeder Patient hat das Recht, von seinem Arzt/seiner Ärztin umfassend über seine Krankheit und über Nutzen und Risiken von diagnostischen und therapeutischen Massnahmen informiert und aufgeklärt zu werden. In diesem Gesundheitsdossier finden Sie das Wichtigste zum Patientenrecht, zu den Patientenverfügungen und zu den Pflichten, die ein Patient hat.

PDF herunterladen

Pro­sta­ta­ver­grös­se­rung

Symptome, Abklärungen, Behandlung

Mit zunehmendem Alter vergrössert sich die Prostata des Mannes. Dies kann Beschwerden verursachen, zum Beispiel kann das Wasserlösen schwieriger werden. Meist ist die Vergrösserung gutartig und sie kann mit Medikamenten oder einer Operation behandelt werden. Seltener ist ein Prostatakrebs. In diesem Gesundheitsdossier erfahren Sie, welche Möglichkeiten der Behandlung es gibt und ob eine Krebs-Vorsorgeuntersuchung sinnvoll ist.

PDF herunterladen

Rei­se­me­di­zin

Für Ferien ohne Nebenwirkungen

Wer eine Reise plant, tut gut daran, vorher einen Blick in sein Impfbüchlein zu werfen und die fehlenden Impfungen machen zu lassen. Auch die Reiseapotheke sollte überprüft und allenfalls ergänzt werden.

PDF herunterladen

Rheu­ma

Was Sie dagegen tun können

Schmerzen in den Knochen, in Muskeln und Sehnen, Steifigkeit in den Gelenken – das sind die Beschwerden, die im Volksmund als „Rheuma“ bezeichnet werden. Ursache kann Gelenkverschleiss sein aber auch eine akute oder chronische Entzündung, die frühzeitig behandelt werden sollte. Betroffene können auch manches selbst zur Linderung beitragen.

PDF herunterladen

Akute Rücken­schmer­zen

Was Sie dagegen tun können

Rückenschmerzen sind zwar sehr unangenehm, aber fast immer harmlos. Bei etwa 90% aller Patienten sind die Schmerzen nach ein paar Tagen oder Wochen verschwunden. Was Sie selbst tun können, um Rückenschmerzen zu lindern oder vorzubeugen und wann Sie ihren Arzt/ihre Ärztin aufsuchen sollten, erfahren Sie in diesem Gesundheitsdossier.

PDF herunterladen

Video abspielen

Schlaf und Schlaf­stö­run­gen

Was man selbst für einen guten Schlaf tun kann

Jeder vierte Erwachsene leidet unter einem gestörten Schlaf. Schlafstörungen können als eigenständige Krankheit oder als Folge von anderen körperlichen oder seelischen Erkrankungen auftreten, etwa bei Herzkrankheiten, Depressionen oder Angststörungen. In diesem Gesundheitsdossier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Umgang mit Schlafstörungen.

PDF herunterladen

Video abspielen